Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

2. Platz für die C-Juniorinnen von Germania Wernigerode

Am 28.06.2014 waren die C-Mädchen erstmalig zu Gast beim traditionellen und gut besetzten Fußballturnier des TVB Schöningen aus Niedersachsen. Am Turnier nahmen 10 Mannschaften teil. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen mit jeweils 5 Mannschaften. Ziel der Mannschaft war das Erreichen der Finalspiele. Hierzu

war mindestens der zweite Platz in der Vorrunde erforderlich. Im ersten Vorrundenspiel ging es gegen die Mädels des Goslarer SC. Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Torchancen ging die Partie nach einem Konter des Gegners unglücklich mit 0:1 verloren. Im zweiten Spiel zeigten die Germania Spielerinnen, wie schon so oft in der Saison, eine tolle Moral und bezwangen in einer guten Partie die favorisierte Mannschaft der FT Braunschweig durch ein Tor von Antonia Fessel verdient mit 1:0. Nun war man wieder drin im Turnier.  Gegner im dritten Spiel waren die Mädchen vom TV Jahn Wolfsburg. Die Mädchen knüpften an die gute Leistung des letzten Spiels an und zeigten sehenswerte Kombinationen; ein Tor wollte jedoch gegen defensiv eingestellte Gegner nicht gelingen. Im letzten Spiel der Vorrunde ging es um den Gruppensieg gegen die Mädchen vom ESV Wolfenbüttel. Nach einer starken Vorstellung bezwangen die Germaniamädchen den Gegner durch ein Tor von Telse Wagner verdient mit 1:0. Die Germania beendete damit die Vorrunde als Gruppenerster vor dem Goslarer SC. 
Im Halbfinale trafen die Germaniamädchen auf den VFL Knesebeck aus der Lüneburger Heide. Die Germania spielte von Beginn an auf Sieg. Gut herausgespielte klare Torchancen, wurden jedoch leichtfertig vergeben. Der Gegner verlegte sich auf Konter, die jedoch von der gut stehenden Abwehr um Josephin Westphal und Sarah Kubath abgewehrt wurden. In der letzten Spielminute und schon in der Nachspielzeit gelang den Germaniamädchen mit einen sehenswerten Kopfball von Ronja Deicke nach einer Ecke von „Toni“ Fessel der vielumjubelte und hoch verdiente Siegtreffer zum 1:0. Damit hatte man den Einzug in das Finale geschafft. In diesem kam es zur Neuauflage des Vorrundenspiels gegen den Goslarer SC. Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der keine Torchance herausspielte, versuchten die Germaniamädchen noch einmal alles um zum Sieg zu kommen. Aber ein Tor wollte trotz guter Möglichkeiten in der regulären Spielzeit nicht mehr fallen, so dass man in das Neunmeterschießen gehen musste. In diesem hatte die Germania diesmal kein Glück, so dass der Mannschaft „nur“ der zweite Platz blieb. Ein Turniersieg wäre nach den gezeigten Leistungen und auch nach Meinung einiger anderer Trainer verdient gewesen.

Fazit: Eine wiederholt starke, geschlossene Leistung der jungen Mannschaft, auch wenn diesmal zum Schluss das Glück fehlte. Die Mannschaft hat bei den Gastgebern und den anderen Mannschaft einen guten und positiven Eindruck hinterlassen. Dies ist bemerkenswert, zumal die Mannschaft am Tag zuvor noch ihr letztes Punktspiel bestritten hat. Dafür noch einmal ein großes Kompliment vom Trainer!
Mannschaft Laurie Bölling, Miriam Seidl, Ronja Deicke, Telse Wagner,  Antonia Fessel, Sophia Gruhl, Laura Fischer, Sarah Kubath, Josephin Westphal, Annika Adolf
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen