Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

Kantersieg der C Mädchen gegen den HFC

Kantersieg der C Mädchen gegen den HFC

In ihrem ersten Spiel in der Landesliga in dieser Saison trafen die C-Juniorinnen von Germania Wernigerode auf den Halleschen FC. Bei besten äußeren Bedingungen setzten die Germaniaspielerinnen den Gegner von Beginn an unter Druck.  Bereits in der ersten Spielminute setzte sich Telse an der linken Strafraumgrenze gegen drei Hallenserinnen durch und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0. Das gab der Mannschaft die nötige Sicherheit für das weitere Spiel. Mit gefälligen Spielkombinationen über die Außenpositionen und gutem Spiel gegen den Ball wurden weitere Torchancen herausgespielt. Einen platzieren Schuss von Josi konnte die Hallenser Torhüterin nicht festhalten; im Nachsetzen gelang Ronja in der 8. Spielminute das 2:0. Mit zunehmender Spieldauer drängten die Germaniamädchen mit hoher Laufbereitschaft den Gegner immer weiter in die eigene Spielhälfte zurück. Telse gelang mit einem Schuss aus 16 Metern in der 11. Minute das 3:0. Die Gäste aus Halle kamen in der ersten Spielhälfte nur selten gefährlich vor das Germaniator. Mit einer starken Abwehrleistung durch Jula, Sarah und Lea und einer aufmerksamen  Laurie im Tor wurden die Angriffe der Hallenserinnen frühzeitig unterbunden. Mit guten Spielzügen konnte die Germania bis zur Halbzeitpause durch zwei schöne Tore von Toni und einem Tor von Ronja auf 6:0 erhöhen. Das Halbzeitergebnis hätte durchaus höher ausfallen können (müssen); allein vier Mal rettete das Aluminium für die bereits geschlagene Hallenser Torhüterin.

Nach dem Wiederanpfiff ließen die Germaniaspielerinnen nicht nach und setzten ihr gutes Aufbauspiel fort.  Durch ein variables Spiel und gelungene Spielverlagerungen wurden zahlreiche weitere Torchancen herausgespielt werden. Telse, Josi, Jula, Toni nutzten einige davon und erhöhten bis zur 58. Spielminute auf 12:0. Die Hallenserinnen fanden keine Mittel gegen das kompakte Spiel der Germania. In der Schlussphase ließ jedoch die Konzentration im Torabschluss etwas nach. Nach einem Konter über die rechte Seite erzielten die Gäste aus Halle ihren Ehrentreffer zum 12:1 Endstand

Fazit: Ein hochverdienter Sieg nach überlegenem Spiel, in der die gesamte Mannschaft überzeugen konnte. Es wurden kaum Torchancen zugelassen. Die Mannschaft hat die vor dem Spiel besprochene Strategie klasse umgesetzt. Die Einstellung, Motivation und insbesondere die Laufbereitschaft waren die Grundlage für den Erfolg.

Aufstellung:

Laurie Bölling, Sarah Kubath, Jula Tropschug, Annika Adolf, Ronja Deicke, Josephin Westphal, Telse Wagner, Antonia Fessel, Laura Fischer, Lea Brandenburger, Christin Helmstedt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen