Spielbetrieb Männer/Frauen

Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen: Dieses Mal ohne Chance

In ihrem ersten Ligapunktspiel erwarteten die C-Mädels von Germania gleich den haushohen Favoritin der Kreisliga Braunschweig, die erste Mannschaft des FT Braunschweig. Bei heißen Temperaturen um die 30 Grad war es ein Spiel des Willens und der Athletik. Dennoch boten beide Mannschaftwen sehenswerten Fußball. Insgesamt hat die bessere Mannschaft verdient gewonnen und größten Teils  das Spiel auch dominiert. Oftmals waren es Nachlässigkeiten und Stellungsfehler, die die schnellen Braunschweiger Mädels nutzten.
In der sechsten Minute gingen die Gäste nach einer missglückten Abwehr mit 1:0 in Führung. Davon waren unsere Mädels zunächst nicht sehr beeindruckt. Sie versuchten Ihr Spiel aufzubauen, doch die Passgenauigkeit und die auf Grund der Temperaturen bedingt fehlende Sprintbereitschaft ließen die Bemühungen oft bereits im Mittelfeld versiegen. Mit den Toren in der 18. und 26. Minute bewiesen die Braunschweigerinnen ihr gutes schnelles Doppelpassspiel. Mit dem 3:0 ging es dann auch in die Pause. Die Wernigeröder Mädels gingen bis an die Leistungsgrenze konnten aber letztlich physisch nicht mithalten. So kam es zu ersten Ausfällen infolge von Kreislaufproblemen. Auch das wiederholte harte Einsteigen auf der rechten Seite blieb nicht ohne folgen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Mädels von Germania das Spiel offener zu gestalten, wären auch fast zum Torerfolg gekommen, doch die Latte und der Pfosten retteten hier für die Gästetorfrau.
In der 48. und 53 Minute kam es dann relativ kurz hintereinander zu zwei Treffern für die Gäste, der ersteTreffer aus abseitsverdächtiger Position. Bei den Germaninen, die nun schon seit längerer Zeit nicht wechseln konnten, gingen nun die Kräfte verloren. Dennoch boten sie tapfer Gegenwehr. Die Braunschweigerinnen hingegen wechselten ständig, was den physischen Vorteil nochmals verstärkte. In der 59. Minute kam es zur letzten Torchance für die Germania-Mädels. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor und zu allem Übel gab es dann auch noch im daraus folgenden Konter das 6:0.

Für die Mädels gilt es nun, schnell zu regenerieren. Bereits am nächsten Wochenende ist Doppelspieltag, am Samstag geht es in Meuschau um die nächsten Punkte im Kampf um die Landesmeisterschaft und am Sonntag im zweiten Ligaspiel erwartet man den VfL Salder zum zweiten Spieltag in der Kreisliga.

Aufstellung: Kube (Tor), Engel, Maldet, Müller, Palm, Reulecke, Schock, Schulz und Tautz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen