Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen: Wichtiger Sieg in der Kreisliga

Die C-Juniorinnen bestritten am 11.11. ihr letztes Heimspiel in der Hinrunde. Da der heimische Kohlgarten belegt war, entscheid man sich unter Flutlicht in Heudeber zu spielen. Zu Gast war die Mannschaft des VfL Bienrode.
Unsere Mädels wollten als derzeit Sechste der Tabelle wieder den Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. Mit zwei Siegen, einem Unentscheiden und einer Niederlage steht bieher ein gutes Ergebnis zu Buche. Allein die bisherigen Spielausfälle sind die Ursache in der Tabellensituation. Während die jungen Germaninnen erst vier Spiele bestritten haben, weisen die anderen Mannschaften sechs bis sieben Spiele auf, da ist der Rückstand von sechs Punkten auf das führende Trio relativ.

Die Mädels des Gastgebers gingen hoch motiviert in das Spiel und beherrschten dieses auch, aber der schwer zu bespielende Platz machte ihnen doch Schwierigkeiten. Auch das Spiel unter Flutlicht war sicher ungewohnt. Durch die äußeren Verhältnisse begünstigte Nachlässigkeiten in der Abwehr und die nicht immer vorhandene Konsequenz im Zweikampf kam es dennoch zu brenzligen Situationen. Mit dem Tor durch Jessi in der 17. Minute wurden die Aktionen etwas sicherer, doch wesentlichen Vorteil konnten die Mädels aus der leichten Feldüberlegenheit nicht erzielen.

In der zweiten Halbzeit spielten die Mädchen konsequenter und standen nicht mehr so weit vom Gegner weg, wie noch in der ersten Halbzeit. Einen schönen Konter schloss Anneli aus zentraler Position zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff mit einem schönen Heber über die herauseilende Torfrau mit dem 2:0 ab. Die Germaninnen wurden nun selbstbewusster und setzten die Bienröderinnen unter Druck. Trotzdem machten die Platzverhältnisse den Gastgebern einige Probleme; Bälle versprangen und Ballmitnahmen gelangen selten.  In der 42. Minute sorgte Jessi mit dem 3:0 für eine gewisse Zeit für eine Beruhigung im Wernigeröder Spiel. Die Gäste gaben sich aber nicht auf und konnten in der 65. Minute auf 3:1 verkürzen. Die Torschützin wurde nicht konsequent am Torschuss gehindert und auch Torfrau Karo stand zu weit draußen. Die Bienröderinnen wurden nun mutiger und es wurde immer mal wieder gefährlich vor dem Tor. Die Wernigeröderinnen vermochten es nicht, mit einer ihrer vielen Chancen die Vorentscheidung herbeizuführen. Als endlich in der 65. Minute Laura im Nachschuss zum 4:1 einnetzte, war das Spiel entschieden. Das 4:2 der Mädels aus Bienrode war nur noch kosmetischer Natur. Der Dreier konnte eingefahren werden und in der Tabelle wurde der Rückstand auf den Tabellendritten, SV Uppen, bei drei Spielen Rückstand  auf 3 Punkte verkürzt.

Auch wenn aus Sicht des Trainers neben einigen schönen Spielzügen auch Kritisches zu vermerken gab, so wurde das Ziel erreicht. Der schwer bespielbare Platz bei Temperaturen um den Gefrierpunkt hat den Mädchen Vieles abverlangt. Der Sieg indess ging voll in Ordnung.

Die nächsten Spiele gegen Germania Lamme, FT Braunschweig I sowie dem MTV Wolfenbüttel e.V. von 1 werden dann den Abschluss der Spiele im Jahr 2016 bilden. Am 03.12. geht es bereits mit der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in der Halle weiter.

Aufstellung: Kube (Tor), Engel, Klein, Koppik, Maldet, Müller, Palm, Reulecke, Schock, Schulz und Tautz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen