Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen: Ungefährdeter Sieg

Die Mädchen von Germania Wernigerode können in dieser Saison immer wieder mit guten Leistungen überzeugen. Die C-Juniorinnen trafen am 06.05. auf die zweiter Mannschaft der Freien Turner Braunschweig.
Bei Nieselregen aber guten Platzverhältnissen übernahmen sie von beginn an das Zepter in dem Spiel und ließen den Gästen aus Niedersachsen kaum ein Chance. Mit guten Kombinationen wurden viele Chancen herausgespielt, die dann mit feinen Einzelleistungen gepaart zu den Torerfolgen führten. Wenn der Sieg nachher sehr souverän herausgespielt wurde, so lag dies vor allem an einer homogenen Mannschaftsleistung.

Nach etwas nervösem Beginn gingen in der 5. Minute  die Wernigeröderinnen durch Amy in Führung. Aus ihrer Feldüberlegenheit konnten sie aber erst einmal nichts machen. Eine gute Gästefrau und eine eng stehende Innenverteidigung nahmen den Mädels von Germania die Chance, nachzulegen.

Erst in der 28. Minute schien mit dem platzierten Schuss von Jessi aus zwölf Metern an die Lattenunterkante der Knoten gerissen zu sein. Die Angriffe der Braunschweigerinnen konnten meist unterbunden und mit einem schnellen Gegenangriff beantwortet werden. In der 32. Minute erhöhte Jessi dann zum 3:0 bevor Amy weitere zwei Minuten später den 4:0 - Pausenstand herstellte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Braunschweigerinnen mit mehr Druck, die Germania-Mädel in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Die Abwehr stand mit Pia, Melina und Vanessa aber auf dem Posten und halfen sich auch gegenseitig. Dadurch kam es auch kurzzeitig zu Positionswechseln, die gut abgesprochen Stabilität brachten. Auch in dieser zweiten Halbzeit dauerte es nur fünf Minuten, bis Amy zum 5:0 einschoss. Als dann drei Minuten später das 6:0 fiel, ließ der Kampfeseifer der Gäste-Mädels nach. Die Wernigeröderinnen spielzen jetzt immer häufiger den Ball steil duch die Mitte und kamen zu vielen Chancen. Die Gästekeeperin konnte sich mehrfach auszeichnen. Sonst hätten sich die Braunschweigerinnen auch nicht über eine zweistellige Niederlage beschweren können. In der 54. Minute erzielte Amy aus spitzem Winkel das 7:0. Auch wenn die Heimmannschaft noch viele Chancen hatte, so konnten sie diese nicht mehr nutzen. Auch bei ihnen zeigte sich nun der Kräfteverschleiss.

Es war ein gutes, sehenswertes und teilweise temporeiches Spiel, zu derem Erfolg alle Mädels ihren Beitrag geleistet haben. Die Einsatz- und Laufbereitschaft war sehr hoch und wurde letztlich mit diesem deutlichen Sieg belohnt.

Aufstellung: Kube (Tor), Engel, Klein, Müller, Palm, Renz, Schmidt, Schock, Stech, Timner und Vogel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen