Spielbetrieb Männer/Frauen

Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen: Souveräner Landesligastart

Mit einem deutlichen Sieg starteten die C-Mädchen von Germania Wernigerode in die neue Landesligasaison. Nach einer Saison, in der der Titel über sechs Turnierrunden ausgespielte wurde, ist nun wieder der übliche Ligabetrieb aufgenommen worden. In diesem Jahr streiten fünf Vereine um den Landesmeistertitel; der Magdeburger FFC, der Hallesche FC, der SV Merseburg Meuschau, neu dabei, der SV Lok Stendal sowie die Mädchen von Germania Wernigerode. So gibt es in der Saison acht Spiele für jedes Team. Ob es vielleicht für unsere Mädels ein Vorteil ist, zuerst alle Spiele auswärts  bestreiten zu müssen, das lässt sich schwer sagen. Daher ist es schon besonders wichtig, einen guten Start zu erwischen.

Trotz einiger Absagen konnten die Mädchen mit einen guten, wenn auch vielleicht etwas schmalen, Kader in die Saalestadt fahren. Bei warmen Temperaturen stand nur eine Wechselspielerin zur Verfügung. Aber die Mädchen hatten sich viel vorgenommen.
Die erste Viertelstunde begann auf beiden Seiten etwas zerfahren. Gerade in den ersten fünf Minuten versuchten die Saalestädterinnen einen schnellen Torerfolg zu erzielen. Dabei fehlte ihnen aber der direkte Zug zum Tor und immer wieder war noch ein Fuß der Germaninnen dazwischen. Diese erhöhten dann ihrerseits das Tempo und das Hallesche Tor geriet für einige Zeit unter Dauerdruck. Letztlich nahm eine Hallenser Spielerin im Strafraum den Ball mit der Hand mit. Den fälligen Strafstoß verwandelte unsere Kapitänin Amy mit einem platzierten Schuss in die linke untere Ecke. Die Mädels des Gastgebers haderten mit dem neuen Zwischenstand und die Euphorie der ersten Minuten war fast verschwunden. Drei Minuten später eroberte Anneli den Ball, setzte sich gegen mehrere Spielerinnen durch und lupfte den Ball zum 2:0 ins Tor. Mit einem sehenswerten und direkt verwandelten Freistoß halbhoch unmittelbar am linken Torpfosten  erhöhte Maxi in der 22. Minute auf 3:0. Nach einem schnellen Antritt ließ Laura in der 27. Minute zunächst der Abwehr und dann der Torfrau von Halle keine Chance und erzielte das 4:0. In der 29. Minute wäre mit Sicherheit das nächste Tor gefallen. Eine Germanin, die mit dem Ball in den Strafraum eindrang und dann noch den Ball an der Torfrau vorbeilegte, wurde von dieser mit beiden Beinen voraus förmlich weggerissen. Ein Pfiff blieb auch zum Erstaunen des Halleschen Trainergespanns aus. In der vorletzten Spielminute der ersten Halbzeit führte ein schöner Spielzug zum 5:0. Amy setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte. Lotti verpasste knapp, doch auf der linken Seite nahm dann aus spitzem Winkel Laura Maß.

 

    

 

Nach der Pause bäumten sich die Gastgeberinnen noch einmal auf. Sie gingen energischer, mitunter mit nicht mehr legalen Mitteln, in die Zweikämpfe. Auch ein klares Handspiel übersah der Schiedsrichter, der höchstens zwei Meter vor der Hallenserin stand. Ein Gewühl im Strafraum, in dem die Germaninnen den Ball nicht unter Kontrolle bekamen, nutzten die Gastgeberinnen in der 39. Minute zum 5:1. Das Spiel verlor nun für etwa zehn Minuten an Qualität und viele Ballverluste auf beiden Seiten im Mittelfeld ließen kaum ernsthafte Chancen zu.
Doch die Germania Mädels verschärften erneut das Tempo. Innerhalb von dreizehn Minuten legten sie sechs Tore nach (51. Amy, 52. Maxi, 55. Amy, 59. Maxi, 60. Laura und 64. Maxi). Mit einem deutlichen 11:1 - Sieg traten die Mädels ihren Heimweg an. Alle Mädels haben zu diesem tollen Erfolg Ihren Beitrag geleistet. Auch zwei tolle Paraden unserer Torfrau auf der Linie sicherten den hohen Sieg. Der Erfolg sollte den Mädchen genügend Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele geben. Das Trainergespann zeigte sich zu Recht mit dieser Leistung der Mädels  hoch zufrieden.


Aufstellung: Kube (Tor), Geucke, Klein, Klengel, Müller, Reuter, Reulecke, Schock, Timner und Vogel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen