Spielbetrieb Männer/Frauen

Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen: Überraschende Niederlage

Mit einer überraschenden Niederlage kehrten die C-Juniorinnen vom Spiel aus Sickte heim. Nach dem 0:5 und 17:0 in den ersten beiden Spielen waren sich eigentlich alle sicher, dass die Frage nicht darum geht, wer gewinnt sondern eher, wie hoch die Germania-Mädchen dieses Mal gewinnen. Doch es kam dann ganz anders - ein Dämpfer vielleicht noch zur rechten Zeit.

Bereits in den Anfangsminuten versuchten die Hausherinnen mit viel Druck und schnellem Spiel die Wernigeröderinnen zu beeindrucken. Das Wernigeröder Mittelfeld, das bei Ballverlusten nicht immer mit zurückging, verschuldete mehrfach Überzahlsituatiuonen. Aus einer solchen heraus fiel dann auch das 1:0, welches schon zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Im eigenen Angriffsspiel mangelte es an der Genauigkeit der Pässe und auch technische Probleme traten deutlich zu Tage. In der 17. Minute konnte dann Anneli nach einem Pass von Amy ausgleichen. Eigentlich schien die Situation entschärft, doch Anneli konnte eine Unsicherheit in der Abstimmung zwischen der Torfrau und der Verteidigerin ausnutzen und schob den Ball ins Netz. So ging es dann auch in die Pause.

   

Die zweite Halbzeit zeigte zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach und nach erspielten sich aber die Mädchen aus Sickte die klareren Chancen. Einen der Wernigeröder Angriffe konnte die Verteidigung nur mit einem Foul stoppen. Luisas Freistoss wurde zunächst von der Torfrau abgewehrt, doch wieder war Anneli zur Stelle. Erstmals ging die Germania in Führung.

   

Doch schon eine Minute später glichen die Gastgeberinnen  aus. Spätestens jetzt merkten sie, dass bei den Wernigeröderinnen etwas die Puste raus war und so drehten sie auf. Mit regelmäßigen Wechseln brachten  siem immer wieder frische Spielerinnen ins Spiel. Sie holten sich die Spielkonmtrolle und in dieser Situation war Karo als Torfrau gefragt. Mit tollen Paraden hielt sie lange das Spiel offen. Dennoch konnte auch sie das 3. und 4. Tor für die Mädchen aus Sickte nicht verhindern.

Es war ein Dämpfer für die sieggewohnten Mädels. Wenn auch eine Niederlage ohne Folgen, so sollten die Mädels gewarnt sein, sollte man eventuell im Pokalfinale gegen diese Mannschaft noch einmal antreten müssen.

Aufstellung: Kube (Tor), Klein, Renz, Reulecke, Schulz, Schock Stech und Vogel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen