Spielbetrieb Männer/Frauen

Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen:Sieg im letzten Heimspiel

Im letzten Heimspiel der Kreisliga-Saison 2017/18 verabschiedeten sich die C-Juniorinnen mit einem 24:0 Kantersieg über den SV Upen. Es war sicher kein schönes Spiel, aber ein bisschen Balsam nach der überraschenden 4:2 - Niederlage vom Vortag. Die körperlich und technisch unterlegenen Mädchen des SV Upen waren wieder mit einer jungen Mannschaft angereist, die Jüngste von Ihnen hatte am Vortage ihren 9. Geburtstag begangen. 

Nur sehr selten gelang es den Gästen sich dem Germania-Tor zu nähern, wobei es zu keinem nennenswerten Toprschuss kam. Sie hatten zu großen Respekt vor den Wernigeröderinnen, um ihnen wirklich Paroli bieten zu können. Phasenweise vermochten die Mädels des Gastgebers, Germania Wernigerode, mit schönen Spielzügen zu überzeugen. So konnten sie wenigstens zeitweise ihr gewachsenes Spielverständnis andeuten. Doch zu oft nutzten sie ihre körperlichen Vorteile und gingen in eigentlich vermeidbare Zweikämpfe anstatt das Zuspiel zur Mitspielerin zu suchen. Man hätte hier vielleicht auch mal die Chance nutzen sollen, gerade das Mannschaftsspiel zu stärken.

Die Gästemädchen aus Upen gingewn schon in der ersten Minute in Rückstand, welcher sich dann in den nächsten drei Minuten auf 3:0 erhöhte. Nach dem 4:0 in der 10. Minute fielen die Tore nahezu im Minutentakt. Oft fingen die Wernigeröderinnen schon im Mittelfelfd die Bälle ab oder eroberten diese bei den Abstößen. Bis zur Halbzeit erhöhte das Team dann auf 12:0.

In der 40. Minute begann wieder eine torreiche Phase. Im Minutentakt erhöhten Luisa und Lotti auf 17:0, ehe sich dann auch Pia in der 47. Minute als Torschützin eintragen konnte. Es ist die gewachsene Stärke der Mädels in der zu Ende gehgenden Saison gewesen, dass sich viele Mädchen als Toprschützen eintragen konnten, insgesamt neun. Die Mädchen machten Druck aus allen Positionen.

Die Upener Mädchen waren ab der 50 Minute physisch auch nicht mehr in der Lage, etwas entgegenzusetzen. Diese Situation hätten die Wernigeröderinnen spielerisch ausnutzen können. Anstatt dessen verflachte das Spiel. Viele Chancen wurde durch übereilte Abschlüsse aus nicht immer aussichtsreichen Positionen vergeben. Dennoch erzielten Lotti, Luisa, Amy und Anneli insgesamt sieben weitere Tore zum 24:0 Endstand.

Das Team hat in dieser Saison sich zur letzten stark verbessert. Neben der JSG Salzgitter Nord ist sie die offensivste Mannschaft der Kreisliga und erringt völlig zurecht den 2. Platz. Außerdem ist eine gute Harmonie im Team vorhanden. Mit 33 Pflichtspielterminen in den drei Ligen (Kreisliga, Landesliga und Kreisauswahlturniere) war es auch eine sehr anstrengende Saison. Vielleicht hat die Vielzahl der Spiele eine noch bessere Platzierung verhindert. Es war eine starke Saison und das Team wird in der nächsten Spielzeit, dann als B-Juniorinnen-Team, sich weiter steigern können.  Den Mädels gilt der Respekt des Trainerteams und der Stolz der Eltern.

Aufstellung: Kube (Tor), Geucke, Klein, Renz, Reulecke, Schock, Schulz und Vogel.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen