Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

B-Mädchen unterliegen im Landespokalturnier

Die B-Mädchen unterlagen dem HFC erwartungsgemäß beim Landespokalfinale in Bernburg. Stark ersatzgeschwächt musste das Team auf alle C-Mädchen zurückgreifen, um überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen. So bestand die Wernigeröder Mannschaft überwiegend aus dem jüngeren C-Juniorinnenjahrgang (2005). Da diesen sieben Mädels ebenso viele HFC-Mädels des älteren B-Jugendjahrganges gegenüberstanden, die zudem über eine weitaus größere Spielerfahrung und –praxis verfügten, war es von Beginn an kein Spiel auf Augenhöhe. Dennoch hielten die Mädels lange Zeit gut mit und wären mit ein bisschen mehr Glück in Führung gegangen. Innerhalt von zwei Minuten ging der Ball nur hauchdünn am langen Pfosten des Hallenser Kasten vorbei.

   

Doch im Laufe des Spieles machte sich dann die fehlende Erfahrung und auch die Physis der Saalestädterinnen den Unterschied. Mit einem respektablen 6:0 – Rückstand ging es in die Pause. Den Hallenserinnen schien aber der einfache Sieg nicht zu reichen und so drehten sie in der zweiten Halbzeit auf, setzten fast nur noch die älteren Spielerinnen ein und erhöhten so stetig das Ergebnis, bis es zum Schluss mit 18:0 eine derbe Niederlage gab.

Den Germaninnen muss man Respekt zollen. Sie haben nicht nur bis zum Ende gespielt, sondern auch gekämpft. Vor allem die drei B-Mädchen, Luisa, Lotti und Lilly gingen mit Vorbild voraus. Von den C-Mädels sind vor allem Nele, Emma und Fine zu nennen, die durch gutes Zweikampfverhalten die Hallenserinnen hin und wieder in Verlegenheit brachten. Doch dem körperbetonten Einsatz der Gegnerinnen hatten sie nicht viel entgegen zu setzen.

   

Die Wernigeröderinnen haben sehr viel Sportsgeist beweisen und konnten daher ob der hohen Niederlage erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen. Diese Niederlage werden sie wegstecken und das Spiel als Erfahrung mitnehmen. Sie haben es bis ins Finale geschafft und sind dort, wie auch in der Landesmeisterschaft als die Nummer zwei in Sachsen-Anhalt herausgegangen.

Aufstellung: Ernst (Tor), Engelhardt, Geuke, Glaser, Klein, Liese, Michel, Moring, Renz und Schulz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen